click to buy "ELeCtRoPoLiS"
click to buy "ELeCtRoPoLiS"
click to buy the Debut "Representation Of Life"
click to buy the Debut "Representation Of Life"

Erzählt der Welt von der Fanbase

Es hagelt Kritik...

Seid mir gegrüßt werte USFB Besucher,

 

wie angekündigt habe ich mir nun ausführlich Zeit genommen um das neue Werk "ELeCtRoPoLiS" zu inspizieren. Ich habe nun eine Weile überlegt, wie ich mein Review gestalte... Einfach nur einen Text runterzurasseln kann ja jeder, deshalb hab ich mich entschieden jeden Song einzeln zu beleuchten, um Euch auch ein genaues Bild zu verschaffen. Nun genug der Worte, los gehts...

 

01 - The Landing: Angekommen in der Technikhauptstadt, das Intro... keine Zeit den Jetlag auszuschlafen, denn es folgt...

 

02 - ELeCtRoPoLiS: der Titeltrack überrascht ein wenig, denn es gibt nicht viele Bands, die mit einer Midtempo-Nummer ein Album einleiten. Gute Wahl! Sehr eingängiger Refrain, einfallsreicher Text, schmeichelnde Vocals...

 

03 - Gentleman: jetzt wird es tanzbar! Wahnsinnig rythmisch, schöne Melodieführung, bereits bei meinem Studiobesuch wusste dieser Track zu begeistern...

 

04 - Analyzer: man legt nochmal ne Schippe Speed drauf, sehr geil! Geht ab dem ersten Ton bereits in die Beine, harmonische Vocals wie ich finde, potenzieller Tanzflächenfüller...

 

05 - Es Ist Vorbei: so richtig weiß ich nicht, was ich dazu sagen soll, denn dieser Song haut mich derbe aus den Latschen! MiaVie's Gaststimme könnte nicht besser gewählt sein. Der Refrain im Duett mit Marcel gesungen ist ne Wucht, die Melodie zieht an mir wie Blei. Mein absoluter Favorit der Scheibe, wenn nicht sogar die Ablösung meines bisherigen Lieblingssongs "Forever", traumhaft Unique!...

 

06 - The Fall: sehr eingängiger Track, der Refrain weiß auch hier besonders zu überzeugen, ich weiß nicht warum, aber er erinnert mich an Depeche Mode oder auch De/Vision, sehr schöne Melo im Hintergrund...

 

07 - Android: wunderschöner Song im etwas ruhigeren Gewand. Gefällt mir sehr gut, besonders die Refrainmelodie überzeugt wieder durch ihre Verspieltheit...

 

08 - Reunion Of Love: absolute Tanzflächen-Schwebe-Nummer, wenn wir uns mal in ner Disco treffen, und dieser Song beginnt, wundert Euch nicht, wenn ich plötzlich verschwunden bin, wundervolle Melo, Marcel's Vocals passen super, alles richtig gemacht...

 

09 - Men Vs Machines: die Vorabsingle, war "seinerzeit" schon richtig gewählt, denn der Song zeigt was in ELeCtRoPoLiS los ist, für mich immernoch ein Highlight, allein die geniale Melodie, die sofort im Ohr bleibt und auch Tage später noch zum "Pfeifen" animiert...

 

10 - Traumwelt: Song Nr.2 mit einer Gaststimme, Andy von -Second Version- wurde hier ans Mic geholt. Auch hier wieder ne gute Wahl. Textlich ein Deutsch/Englisch Wechsel, cool! Weitere Besonderheit an diesem Song: es gibt 3 Stimmen, die Traumwelt ist einfach nur traumhaft...

 

11 - Foreign Planet: einer meiner Lieblingssongs des Albums, verdammt eingängig, verdammt cool gesungen, verdammt cooler Text, verdammt is der gut...

 

12 - Steel Reminder: das eigentliche Ortsausgangsschild der Stadt, Unique Strain beweisen hier, dass sie nicht nur Musik für die Clubs machen können. Hier wird uns eine wunderschöne Electroballade serviert. Regt zum träumen an, und zieht einen sofort in den Bann, sehr schön...

 

Abgerundet wird das Album noch von 2 Remixen, zum einen "Men Vs Machines" im Gewand von -F.O.D.- und "The Fall", bei dem -Illusion Of Light- Hand angelegt haben. Ich finde beide sehr gelungen, sie verleihen den Songs nochmal ganz andere Facetten, bei denen man sehr gut die Handschrift der jeweiligen Bands erkennen kann, gute Arbeit! :)

 

So, das solls soweit von mir und meinem Review gewesen sein. Ich hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen. Noch mehr Spaß bringt das ganze aber, wenn man sich das Album selbst in aller Ruhe (bzw LAUTstärke) anhört.

Ich für meinen Teil bin total begeistert, Unique Strain haben sich erheblich weiter entwickelt, man hört wieviel Herzblut in dem Album steckt. Weiter So!

 

elektronische Grüße,

Snake

Kommentar schreiben

Kommentare: 0